Technik / Einsatz

Blindenführung mit perfektem Anwohnerschutz

LOC.id nennt sich das auf Bluetooth basierende System, das besonders im Bereich von LZA oder Fahrgastinformationen zum Einsatz kommen kann. Dabei handelt es sich um eine App für Blinde und Sehbehinderte, die als Sender fungiert. Alternativ gibt es auch ein Handgerät. Nähert sich der Benutzer einer mit einem Empfänger ausgestatteten Anlage, so wird er erkannt und ein angehobenes Orientierungssignal wird ausgegeben. Alle Einstellungen sind individuell konfigurierbar. Die Grünphase wird nach wie vor mit dem akustischen Freigabeton signalisiert. Da diese manchmal recht kurz sein kann, kann LOC.id auch zur Verlängerung dieser eingesetzt werden, was besonders älteren und gehbehinderten Personen zu Gute kommt. Damit wird ein sicheres Queren gewährleistet!

Um dem Wunsch nach einer einheitlichen Lösung für Alle gerecht zu werden und den Weg für einen flächendeckenden Einsatz frei zu machen, legt RTB die Schnittstellen für interessierte Unternehmen offen. Das Ziel ist, dass Blinde und Sehbehinderte mit nur
einer App unterwegs sind.