Dynamisches Parkleitsystem LOBO

Systemaufbau

Individuelle Anforderungen beim Parkhausbau erfordern flexible Lösungen, um dem steigenden Parksuchverkehr entgegenzuwirken. Das dynamische Parkleitsystem LOBO führt zuverlässig und schnell zum nächsten freien Parkplatz. Es besteht aus folgenden Komponenten:

  • Infrarot-Parksensor pro Stellplatz
  • Multicolor-LED pro Stellplatz, alternativ eine Multicolor-LED für zwei Stellplätze
  • Kamerasysteme
  • Datenkonzentratoren (DAKOs)
  • Einfahrtsdisplay
  • Dynamische Zonenanzeigen
  • Numerische Restplatzanzeigen
  • Parkleitserver mit Software LOBO.control

Das System LOBO ist hierarchisch aufgebaut. An der Spitze – der Steuerungsebene – steht der Parkleitserver mit der zentralen Software LOBO.control. Die Basis bilden die Komponenten des Parkleitsystems: Sensoren, Zähleinheiten, wegweisende Anzeigen. Dieser Feldebene gehören auch Induktionsschleifen oder Schranken an, die durch digitale I/Os gesteuert werden. Als Bindeglieder zwischen dem Server und den Komponenten fungieren die Datenkonzentratoren (DAKO) und DIOs, die die bereitgestellten Informationen auf Ethernet übersetzen. Dabei können einem DAKO bis zu 240 Feldgeräte zugeordnet werden.