net.1

Kostengünstige Nachrüstung

Bislang waren stets mehrere Kabeladern erforderlich, um die vielfältigen Signale (u. a. Freigabeton, Pilotton, taktiles Signal) von Akustiken an LZA zu realisieren. Dieser Aufwand stand bei Altanlagen oft in keinem günstigen Verhältnis zu dem Nutzen.

Dieses Problem löst net.1 nun durch einen intelligenten Feldbus. Sowohl die Energieversorgung der Taster und Akustiken als auch die Übertragung ausgewählter Steuersignale erfolgt dabei über eine separate signalführende Kabelader zwischen Außenanlage und Steuergerät, die sogar in einer Linientopologie verdrahtet werden darf. Teure Erdarbeiten werden damit unnötig. Eine effektive Nutzung der vorhandenen Erdkabelnetze ist somit möglich: Die Nachrüstung bestehender Anlagen wird also noch attraktiver.

net1skizze_cut